Verein Ich bin Ich - Integration von Menschen mit Beeinträchtigung - Salzkammergut Wie alles begann Verein Ich bin Ich - Integration von Menschen mit Beeinträchtigung  - Salzkammergut Mitglied werden - Verein Ich bin Ich

Entstehungsgeschichte

Den Grundstein des Vereines legen 1997, die Leiterin des heilpädagogischen Kindergarten in Bad Ischl, Frau Johanna Schmied und die Lehrerin der S-Klasse in Ebensee Frau Andrea Pflügler. Sie boten Hilfe und Unterstützung an, sowie machten sie die Eltern auf eine Änderung im Schulgesetz aufmerksam. >> Jugendliche mit Behinderung dürfen nur mehr bis zum 18. Lebensjahr zur Schule gehen. << Bis dahin konnten sie in der Schule bleiben bis ein Betreuungsplatz in einer Tageseinrichtung gefunden wurde. Da aber keine Plätze im inneren Salzkammergut vorhanden waren, nahmen diese Eltern das Schicksal ihrer Kinder selbst in die Hand und gründeten unter der damaligen Obfrau Monika Zauner den Verein ICH BIN ICH.

Der Verein im Zeitraffer

20.10.1997 Gründungssitzung im Gasthaus "Pfandl" in Bad Ischl 03.07.1999 Grundsteinlegung für die Tageseinrichtung M3 in Ebensee, Bahnhofstr. 3a 16.09.2000 Eröffnung der Tageseinrichtung M3 10.04.2002 Eröffnung der Wohneinrichtung Kolibri 20.10.2007 Feier des 10-jährigen Bestandsjubiläums 20.10.2017 Feier des 20-jährigen Bestandsjubiläums
Verein Ich bin Ich - Integration von Menschen mit Beeinträchtigung - Salzkammergut
   |   Presse
© muro

Aktuelles/News

finden Sie auf unserer Facebooksite HIER
Salzkammergut Wirkungsbereich Startseite Startseite Über uns Über uns Termine Termine Bildergalerie Bildergalerie Links Links Spendenkonto Spendenkonto